Über Leona Heine

Vor ein paar Jahren begann ich zu singen und nun wird die Musik ein großer Teil meines Lebens sein.

Diese Worte sind Teil eines ihrer ersten Songs „Me and My Guitar“, in dem Leona ihre Geschichte, ihren Zugang zur Musik und wie sie ihr Leben prägte beschreibt. Leona Heine beginnt im Jahr 2000 mit 6 Jahren Gitarre zu spielen. In der Hugo-Distler-Musikschule in Eggersdorf nicht weit von Berlin genießt sie auch von 2002-2008 musikalische Früherziehung im Gesang und anschließend klassischen Gesangsunterricht und Gesangsunterricht in Rock/Pop an der Musikschule Berlin-Treptow/Köpenick.

Tatsächlich hört sie als Kind fast auf Musik zu machen, wären da nicht ihre Eltern, die sie dazu ermutigen und bis heute unterstützen. Ein Glück tut sie es nicht! Heute ist sie im Berliner Raum und auch überregional bekannt, konnte sich auf unzähligen Auftritten (u.a. im Haus des Rundfunks Berlin) präsentieren und Preise gewinnen, so beispielsweise einen Sonderpreis beim Euro-Pop-Contest (2009), den 1.Bundespreis bei Jugend Musiziert (2010, 2013), den Förderpreis 100%-Musik (2011) und einen Sonderpreis des AMA-Musikverlages (2013).

Leona beginnt frühzeitig eigene Musik zu schreiben. Von sanfter bis rockiger Singer-Songwritermusik umfassen ihre Songs ein sehr vielfältiges Spektrum. Mal träumen die Zuhörer vor sich hin, im nächsten Moment springen und klatschen sie. Leona spielt mit ihrem Publikum, trifft genau die Gefühle der Menschen und regt sie zum Nachdenken an.

Jeder meiner Songs spiegelt ein Stück von mir und meiner Geschichte wieder, meine Gedanken, Erlebnisse und Begegnungen mit Menschen, die mein Leben prägten.

Leona Heine mit Band und solo unterwegs

2010 gründet sie die Rock-Band „Never Out“, für die sie weitere Songs schreibt. Gemeinsam treffen sich die 6 Musiker regelmäßig im Probenraum bei Leona zuhause und schon bald folgen viele Auftritte in Berlin und Umgebung. Mit gerade einmal 17 Jahren sind sie mit die Jüngsten beim weltgrößten Band-Contest Emergenza, der sie ins Lido, SO36 und Astra Kulturhaus bringt und erfolgreich mit einem 5.Platz im Deutschlandfinale-Ost endet. Bis zum Ende der Schulzeit kommen immer mehr Auftritte dazu, immer mehr Menschen sind begeistert, neue Musik entsteht.

Nach dem Abitur gehen Gero und Flori für ein Jahr nach Kanada, das heißt für Leona, erst einmal weniger Bandauftritte, dafür umso mehr wieder allein. 2013 touren die drei gemeinsam durch Ostkanada –  In Toronto wird geprobt, in Quebec City spielen sie auf der Straße vor vielen begeisterten Zuschauern und letztendlich stehen sie 2 mal auf der Bühne in Montreal als European Special Guests beim Emergenza Festival.

Meine Band

  • Flori

    Flori

    Percussion (Cajon, Djembe …), Posaune
  • Paul

    Paul

    Gesang, Gitarre, Keyboard …
  • Gero

    Gero

    Bass

Acoustic Rock wird zur Lieblingsmusik

Seit der Kanada Tour schreibt die Singer Songwriterin akustische Musik, die sie sowohl allein als auch mit ihrer Band als Leona Heine and friends präsentiert während sie Musik und Physik auf Lehramt an der Universität der Künste und an der Freien Universität Berlin studiert. Leona Heine and friends begeistern mit vielfältiger Musik und teilweise außergewöhnlichen Instrumenten.

2013 veröffentlichten sie das Album “No Worries”, 2015 das erste Musikvideo “Deep”, 2016 die Single “Wolkenschloß”, dazwischen viele Auftritte, eigene Konzerte, Radioauftritte… Momentan wird am neuen Album gearbeitet, das in diesem Jahr erscheinen soll und noch einmal mehr die volle Bandbreite aus Leonas neuem Musik-Repertoire zeigt.

Musik

  • Single "Wolkenschloß"

    Single "Wolkenschloß"

  • Album "No Worries"

    Album "No Worries"

Botschafterin für den Brandenburg-Tag in Hoppegarten 2016

Leona singt den Song zum Brandenburg-Tag 2016 in Hoppegarten. “Weites Land” wird vor dem großen Landesfest und auch während dessen Hoppegartens Botschaft  verbreiten. 

Foto: Gemeinde Hoppegarten
Foto: Gemeinde Hoppegarten